12 Jahre Fachwissen       unabhängige Recherche       bekannt aus führenden Magazinen
teilen            
Ratgeber » Heizung » Pool Wärmepumpe » Wärmepumpen Poolheizung – Worauf du beim Kauf achten solltest

Dein Pool Ratgeber

Damit du dich richtige Entscheidung treffen kannst Dein Pool Ratgeber

Wärmepumpen Poolheizung – Worauf du beim Kauf achten solltest

Werbung

Wärmepumpen Poolheizung – Worauf du beim Kauf achten solltest


Die Wärmepumpen Poolheizung ist eine der effektivsten, aber auch preisintensivsten Möglichkeiten, deinen Pool zu beheizen. Zudem bist du auch unabhängig von der Sonne.

Warum das so ist, wie die Wärmepumpe funktioniert und auf was du beim Kauf einer Wärmepumpe für den Pool achten solltest, erfährst du im nachfolgenden Beitrag.

Wie funktioniert die Wärmepumpen Poolheizung?

Die Wärmepumpe ist eine elektrische Poolheizung und funktioniert eigentlich wie dein Kühlschrank. Sie zieht die Energie aus der Umgebungsluft und überträgt sie duch den Wärmetauscher an das Poolwasser. Daher nennt man die Wärmepumpen Poolheizung auch Luft-Wasser-Wärmepumpe.

Je wärmer die Außentemperatur ist, umso effektiver kann die Pool Wärmepumpe das Poolwasser aufwärmen.Ganzjahres Wärmpumpen können sogar schon ab -5°C den Pool aufheizen.

Hier erfährst etwas ausführlicher, wie einfach die Pool Wärmepumpe funktioniert.

Wärmepumpen Poolheizung

Die Vorteile der Pool Wärmepumpe

Der wohl wichtigste Vorteile der Wärmepumpen Poolheizung ist die unabhängige Funktionsweise. Egal ob die Sonne scheint oder nicht, die Wärmepumpe heizt deinen Pool auf die eingestellten Temperaturen.

Im Gegensatz zur Pool Solarheizung, schaltet die Wärmepumpe sogar automatisch ab, sobald die gwünschten Temperaturen erreicht sind.

Aber auch die Installation ist im Vergleich zur Poolheizung Solar wesentlich einfacher, da man lediglich die Zu- und Ableitung im Bypass anschließen muss.

Der einzige Nachteil ist, dass sie im Vergleich zu Solarheizung für den Pool Strom benötigt. Aber das auch nur, bis die eingestellte Temperatur erreicht wurde.

Worauf du beim Kauf einer Wärmepumpen Poolheizung achten solltest

Die Pool Wärmepumpe gehört zu den elektrischen Poolheizungen und ist somit preisintensiver als die Solarpoolheizung (wenn man deren Montage selbst vornimmt). Daher sollte man Fehlkäufe möglichst vermeiden. Zudem gelten seit Mitte 2014 EU-einheitliche Rückgabebedingungen, laut welchen der Käufer die Kosten für den Rücktransport bezahlen muss. Bei Speditionssendungen kann das schnell sehr teuer werden.

Das wichtigste Kaufkriterium ist die Leistung der Wärmepumpe. Hat die Wärmepumpen Poolheizung zu wenig Leistung, kann sie deinen Pool nicht richtig heizen.

Damit du die richtige Wärmepupmpe für deinen Pool findest, haben wir dir nachfolgend eine kleinen Richtwert ermittelt.

bis 20 m³ = ca. 6 kW
30-40 m³ = ca. 11-13 kW
50-60 m³ = ca. 15-18 kW

Diese Richtwerte beziehen sich auf ins Erdreich eingelassene Becken ohne Überlauf, welche Nachts und bei Nichtbenutzung mit eine Solarfolie abgedeckt werden. Wenn keine Solarfolie zum Abdecken des Pools verwendet wird, können Sich die benötigten Leistungsangaben schon mal verdoppeln.

Wenn du dir unsicher bis, wähle lieber die etwas größere Wärmepumpe. Diese kann deinen Pool schneller aufheizen und schaltet automatisch ab, wenn die eingestellten Temperaturen erreicht wurden.

Desweiteren ist die Wärmepumpen Poolheizung wesentlich platzsparender, als die Solarheizung für den Pool. Sie benötigt lediglich 50 cm Platz hinter der Wärmepumep, da dort die Umgebungsluft angesaugt wird. Nach Vorne benötigst du ca. 4-5 m Platz, da hier ein regelrechter Luftstrom entsteht, der kalt ist.

Es gibt aber auch Modelle, die den Ventilator nach oben gerichtet haben. Das ist besonders bei kleinen Grundstücken von Vorteil, da man sich die 4-5 m vor der Wärmepumpe spart.

Außerdem solltest du unbedingt auf die angegebene Lautstärke der Poolheizung Wärmepumpe achten. Je nach Modell kann diese enorm laut sein, was nicht jeden Nachbarn erfreut.

Abschließend solltest du auch auf die Qualität achten. Namenhafte Hersteller verwendenen in der Produktion der Pool Wärmepumpe hochwertige Materialien, wie beispielsweise Titan beim Wärmetauscher. Das macht sich zwar im Preis bemerkbar, aber dafür hält die Wärmepumpe auch länger.

Zudem sollte man auch bedenken, dass es sich hierbei um ein elektrisch betriebenes Gerät handelt, welches wasserführende Teile verbaut hat. Wenn hier am falschen Ende gespart wird, riskiert nicht nur materielle Schäden.

Die Betriebskosten der Pool Wärmepumpe

Angegebenen kW-Angaben beziehen sich nicht auf den Stromverbrauch, sondern auf die Heizleistung. In Wirklichkeit verbraucht die Wärmepumpe nur einen Bruchteil der angegebenen Heizleistung.

Die Wärmepumpe wird nach der Installation die ersten Tage komplett durch laufen, damit sie den Pool auf die gewünschte Temperatur aufheizen kann. Anschließend heizt sie nur noch intervallweise, um die Temperatur zu halten. Dh. das sie lediglich in der Anfangszeit mehr Strom benötigt und für den Dauerbetrieb nur noch geringe Stromkosten verursacht.

Um die Betriebskosten zu senken, sollte man den Pool unbedingt mit einer Solarfolie abdecken. Diese speichert die erzeugte Wärme im Pool, wodurch die Wärmepumpen Poolheizung nicht ständig von Vorne anfangen muss.

Fazit

Die Wärmepumpen Poolheizung ist effektiver, aber auch preisintensiver als die Pool Solarheizung. Gerade deswegen sollte man bei der Anschaffung auf Qualität und Verarbeitung achten, damit die Wärmepumpe auch möglichst lange hält.


War der Beitrag hilfreich?

Dann bewerte und teile diesen in den verschiedenen Netzwerken, damit auch dein Freunde darauf aufmerksam gemacht werden.

Wärmepumpen Poolheizung – Worauf du beim Kauf achten solltest
4 Sterne
1 Bewertungen

Über den Autor

Patrick AmrheinHallo! Mein Name ist Patrick Amrhein und ich freue mich, dass Sie auf meiner Seite gelandet sind. Diese soll Sie informieren und Ihnen dabei helfen, die richtige Entscheidung zu treffen.

Hierfür stelle ich Ihnen mein Wissen aus über 10 Jahren Berufserfahrung zur Verfügung, welches ich in einem deutschen Schwimmbad Großhandel sammeln durfte. Gelegentlich liest man auch von mir oder sogar über mich in Fachzeitschriften wie der Schwimmbad+Sauna oder der haus&wellness*.

Fachmagazine


Beide Magazine jetzt auch als ePaper
Werbung
Werbung Aufblasbare Einhrner auf Amazon Werbung

Weitere Informationen zu diesem Thema:

Bevo Pool Wärmepumpe Hydro Pro

Die Hydro Pro Wärmepumpen Serie besteht aus vielen Modellen mit unterschiedlichen Leistungen. Die gängigsten jedoch sind von 5 bis 18 kW. Somit ist die stärkste Pool Wärmepumpe Hydro Pro für Pools bis zu ca. 80 m³ geeignet.

Die Leistung der größeren Wärmepumpen von Hydro Pro ist sogar für noch größere Pools geeignet. Allerdings sind diese auf dem deutschen Markt eher seltener im Privatbereich zu finden.

Aus diesem Grund konzentriert wir uns im Wärmepumpen Vergleich auf die fünf beliebtesten Modelle, welche ein ausgezeichnetes Preis/Leistungsverhältnis haben. weiter »

Steinbach Pool Wärmepumpe WATERPOWER

Die Steinbach Pool Wärmepumpe ist die ideale Lösung für kleinere bis mittelgroße Pools.

Der günstige Einstiegspreis und die einfache Nachrüstung im Bypass machen die Pool Wärmepumpe von Steinbach besonders attraktiv.

Doch bei den Materialien wurde keinesfalls gespart, denn die elektrische Poolheizung ist durch den Titan Wärmetauscher gegen Salzwasser (Salzelektroyse) resisdent. weiter »

Fairland Pool Wärmepumpe PSP

Die Fairland Pool Wärmepumpe der Serie PSP ist in vier verschiedenen Leistungsklassen von 5,5 bis 11,5 kW erhältlich. Somit ist die Wärmepumpenserie für Pools bis zu ca. 40 m³ geeignet.

Die Fairland Electric Limited hat sich auf den Wärmepumpenbereich spezialisiert. Das Portfolio des Unternehmens reicht von den günstigen Einsteigermodellen bis hin zur Hochleistungswärmepumpe. Die PSP liegt im unteren Qualitäts- und mittleren Preisbereich.

Nachfolgend finden Sie alle technischen Eigenschaften im direkten Vergleich, damit Sie die richtige Entscheidung treffen können. Wie die Pool Wärmepumpe im Vergleich zu den anderen Modellen abgeschnitten hat, sehen Sie im aktuellen Pool Wärmpumpen Vergleich. weiter »

Bevo Pool Wärmepumpe Hydro S

Kaum hat das neue Jahr begonnen, so erscheinen auch schon die neuen Modelle der verschiedenen Wärmepumpen Hersteller. Im Fall der Pool Wärmepumpe Hydro S ist es so, dass sie die alte Pool Wärmepumpe ECO ersetzen soll. Das neue Model Hydro S hat im Vergleich zur ECO ein komplettes Redesign bekommen. Neben dem neuen scharzen Look verfügt die günstige Pool Wärmepumpe zudem ab sofort ein digitales Display und steht somit seinem großen Bruder, der Hydro Pro, in nichts mehr nach.

Auch die neue Wärmepumpen Serie besteht aus mehreren Modellen mit unterschiedlichen Leistungen. Die Leistungen der Wärmepumpen fängt schon bei 3 kW an und geht hoch bis zu 12 kW*. Somit ist das größte Modell laut Hersteller für Pools bis zu ca. 60 m³ geeignet.

Bei den Hydro S Modellen handelt es sich um optisch sehr ansprechende und günstige Einsteigermodelle die seit 2017 über ein digitales Bedienfeld gesteuert werden. Das war 2016 der einzige Kritikpunkt im Vergleich zur Hydro Pro, denn über das Display konnte man mögliche Fehlercodes angezeigt bekommen. weiter »

Bevo Pool Wärmepumpe ECO

Die ECO Wärmepumpen Serie besteht aus mehreren Modellen mit unterschiedlichen Leistungen. Die Leistungen der Wärmepumpen fängt schon bei 3 kW an und geht hoch bis zu 11,7 kW. Somit ist das größte Modell laut Hersteller für Pools bis zu ca. 50 m³ geeignet.

Bei den ECO Modellen handelt es sich um besonders günstige Einsteigermodelle die über einen „nicht-mehr-zeitgemäßen“ Drehregler gesteuert werden.

Hochwertigere Modelle verfügen da schon über ein digitales Bedienfeld, welches auch mögliche Fehlercodes anzeigen kann. Da die Pool Wärmepumpe ECO kein digitales Bedienfeld hat, kann diese auch keinen Fehlercode zur Ursachenbehebung anzeigen und ist auf die Hilfe des Verkäufers angewiesen. weiter »

Werbung Aufblasbare Einhrner auf Amazon Werbung