12 Jahre Fachwissen       unabhängige Recherche       bekannt aus führenden Magazinen
teilen            

Pool Gegenstromanlage nachrüsten – So einfach geht es

Damit du dich richtige Entscheidung treffen kannst

Ratgeber » Einbauteile » Schwimmanlage » Pool Gegenstromanlage nachrüsten – So einfach geht es

Werbung
Angebot BAYROL Chlorilong ULTIMATE 7 - Pool Desinfektion - 7 in 1 Chlortabletten 300g, sehr hoher Aktivchlor Gehalt, langsam löslich - 4,8 kg

Letzte Aktualisierung am 26.03.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Pool Gegenstromanlage nachrüsten – So einfach geht es


Wer einen Pool selber bauen möchte, beschäftigt sich natürlich lange mit der Materie und vergleicht die verschiedenen Montagemöglichkeiten und deren Kosten. Schließlich tätigt man eine Anschaffung für die Zukunft und sollte daher gut überlegt sein. An eine Gegenschwimmanlage denken da bestimmt die Wenigsten. Schließlich ist dies kein, für den Betrieb notwendiges, sondern ein optionales Poolzubehör. Ist das eigene Schwimmbad dann fertiggestellt, lässt sich nur sehr schwer eine Pool Gegenstromanlage nachrüsten.

Aber wir können Sie beruhigen: Es ist nicht unmöglich.

Im nachfolgenden Beitrag zeigen wir Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten, wie Sie ganz einfach eine gute Pool Gegenstromanlage nachrüsten können.

Das Problem beim nachträglichen Einbau

Grundsätzlich ist es nicht unmöglich, eine Gegenstromanlage nachträglich einzubauen. Es ist nur eben mit enormen Aufwand und gewissen Risiken verbunden, da man sich von hinten durch die Hinterfüllung des Pools, ins Innere des Pools arbeiten muss.

Schwimmanlage zum Einbauen

Stahlwandpools

Eingebaute Stahlwandbecken benötigen für die Montage eine Stützmauer an den Längsseiten und eine Magerbetonhinterfüllung an den Rundungen.

Zudem muss für den Einbau einer Jetanlage der Stahlmantel, sowie die Poolfolie ausgeschnitten und anschließend wieder ordnungsgemäß abgedichtet werden.

Styropor Pools

Eingebaute Styroporbecken benötigen neben der Betonfüllung auch eine ausreichende Stahlarmierung. Wer hier eine Einbau Gegenstromanlage nachträglich montieren möchte, muss sich auch hier durcharbeiten und die Einbauteile der Schwimmanlage zusätzlich in den Stein Einschäumen.

Wie beim Stahlwandpool auch, müssen die nachträglichen Ausschnitte auch wieder ordnungsgemäß abgedichtet werden.

GFK Pools

Eingebaute Einstückbecken aus GFK benötigen, je nach Modell, entweder eine Beton- oder Kieshinterfüllung. In beiden Fällen macht ein nachträglicher Einbaue einer Pool Gegenstromanlage enorm viel Arbeit.

Hat man den Pool von hinten freigelegt, kann man die Ausschnitte im Einstücken vornehmen. Jedoch muss man hier darauf achten, dass beim Einbau die richtige Schraubenlänge verwendet und die Blende ordnungsgemäß eingeklebt und abgedichtet werden.

Ein weiterer großer Nachteil, wenn Sie nachträglich eine Einhänge Pool Gegenstromanlage nachrüsten möchten, ist der separate Technikschacht für die Pumpe der Schwimmanlage. Diese muss nämlich nicht nur ausreichend dimensioniert, sondern auch entsprechend belüftet werden und über einen Bodenablauf verfügen.

Pool Gegenstromanlage nachrüsten

Wer sich den Aufwand des nachträglichen Einbaus sparen möchte, dem empfehlen wir eine Gegenstromanlage zum Einhängen. Diese eignet sich hervorragend für die Montage im Nachhinein, mit besonders wenig Aufwand. Warum, erfahren Sie jetz.

Schwimmanlage zum Einhängen

Erdarbeiten

Der größte Vorteil der Jetanlage zum Einhängen ist die (fast) fehlende Erdarbeit. Lediglich der Stromanschluss wird für den Betrieb der Schwimmanlage benötigt, mehr nicht.

Bauweise

Ein weiterer Vorteil dieser speziellen Gegenschwimmanlage ist die kompakte Bauweise. Die komplette Technik befindet sich nämlich in einem einzigen Gehäuse. Das bedeutet, dass sich in der Pool Gegenstromanlage zum Einhängen die Steuerung, die Ansaugung durch die Pumpe, sowie Düse selbst und alle elektrischen und mechanischen Bauteile befinden.

Montage

Da die Jetanlage ist sogar so komplakt, dass die Montagefläche auf dem Beckenrand enorm gering ausfällt. Lediglich ein Stromanschluss wird benötigt und schon kann man losschwimmen.

Gegenstromanlage Alternative – Der Pooltrainer

Ähnlich wie beider normalen Einhänge Gegenstromanlage, entfallen auch beim Pooltrainer sämtliche Erdarbeiten. Sogar auf den Stromanschluss verzichtet das Sportgerät.

Der Pooltrainer ist eine Art Federsystem, welches mittels Zugseil am Schwimmer befestigt wird. Durch das Verstellen der Feder, kann man den Wiederstand an das eigene Schwimmverhalten anpassen.

Fazit – Pool Gegenstromanlage nachrüsten

Generell ist es nicht unmöglich, eine Gegenstromanlage im Pool nachzurüsten. Jedoch sollte man sich vor Beginn über den Aufwand informieren. Schwimmanlagen zum Einbauen verursachen einen enormen Mehraufwand und man läuft Gefahr, dass die nachträglichen Ausschnitte nicht dicht werden.

Schwimmanlagen zum Einhängen hingegen benötigen weder Erdarbeiten noch Ausschnitte. Lediglich einen Stromanlschluss und eine kleine Montagefläche am Beckenrand ist notwendig.

Jedoch sollten Sie beim Kauf, ganz gleich ob Einhänge oder Einbau Gegenstromanlage, unbedingt auf die richtige Leistung achten.


Hat Dir der Beitrag weitergeholfen?

Dann bewerte und teile ihn anschließend. Vielen Dank!
Pool Gegenstromanlage nachrüsten – So einfach geht es
5 Sterne
2 Bewertungen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Autor

Patrick AmrheinHallo! Mein Name ist Patrick Amrhein und ich freue mich, dass Sie auf meiner Seite gelandet sind. Diese soll Sie informieren und Ihnen dabei helfen, die richtige Entscheidung zu treffen.

Hierfür stelle ich Ihnen mein Wissen aus über 10 Jahren Berufserfahrung zur Verfügung, welches ich in einem deutschen Schwimmbad Großhandel sammeln durfte. Gelegentlich liest man auch von mir oder sogar über mich in Fachzeitschriften wie der Schwimmbad+Sauna oder der haus&wellness*.

Fachmagazine


Beide Magazine jetzt auch als ePaper
Werbung
Werbung Aufblasbare Einhrner auf Amazon Werbung