12 Jahre Fachwissen       unabhängige Recherche       bekannt aus führenden Magazinen
teilen            

Was ist eine Pool Pumpe und wie funktioniert sie?

Damit du dich richtige Entscheidung treffen kannst

Ratgeber » Poolfilter » Pumpe » Was ist eine Pool Pumpe und wie funktioniert sie?

Werbung

Was ist eine Pool Pumpe und wie funktioniert sie?


Die Pool Pumpe ist das Herzstück der kompletten Sandfilteranlage deines Pools. Neben der notwendigen Wasserzirkulation, sorgt sie in Kombination mit professionellen Poolpflegemitteln auch für kristallklares Wasser. Warum das so ist und worauf du beim Kauf einer Poolpumpe achten solltest, erfährst du in diesem Beitrag.

Was ist eine Pool Pumpe?

Die Poolpumpe ist wichtiger Bestandteil der kompletten Sandfilteranlage, welche zur Filtrierung und Aufbereitung des Poolwassers dient. Zudem sorgt sie für eine ständige Wasserbewegung, was der Algenbildung vorbeugt und somit für eine angenehme Wasserqualität sorgt.

Wie funktioniert eine Pool Pumpe?

Die Poolpumpe saugt das Wasser über die Zuleitung (Skimmer und/oder Bodenablauf) an. Deshalb nenn man den vorderen, wagrechten Anschluss auch Saugseite.

Der obere, senkrechte Anschluss nennt man Druckseite. Durch diesen pumpt die Pool Pumpe das Wasser in das Mehrwegeventil, welches wie eine große Straßenkreuzung funktioniert. Je nach Ventilstellung wird das Wasser entweder wieder zurück in den Pool, den Kanal oder in den Filterkessel weitergeleitet.

Im Filterkessel wird das Wasser nun durch den Spezial-Filterquarzsand gedrückt, in welchem Verunreinigungen und Schmutzteilchen hängen bleiben.

Danach wird das Wasser wieder in das Ventil und anschließend durch die angeschlosse Verrohrung in den Pool gepumpt.

Durch die somit erzeugte Wasserbewegung und – zirkulation werden auch die Poolpflegemittel besser im Pool verteilt, was natürlich den Wirkungsgrad erhöht.

Somit bildet die Sandfilteranlage das Herzstück der kompletten Pooltechnik. Ein Grund mehr, bei der Anschaffung auf ein ausgewogenes Preis/Leistungs-Verhältnis zu achten.

Der geeignete Aufstellort für die Pool Pumpe.

Je nach Ausführung der Pool Pumpe, bzw. der kompletten Sandfilteranlage, benötigst du etwas Platz, um sie aufzustellen.

Vorzugsweise solltest du die komplette Sandfilteranlage witterungsgeschützt unterbringen, wie zB. in einem Geräteschuppen oder Gartenhäuschen. Das hat den Vorteil, dass sie nicht nur vor Wind und Wetter, sondern auch vor unbefugten Zugriffen geschützt ist. Außerdem kann man das Dach zusätzlich als Fläche für eine Solar Poolheizung verwenden.

Es gibt aber auch spezielle Verkleidungen für Sandfilteranlagen, die die Filtertechnik vor Witterung schützt.

Die Pool Pumpe ist der die kritische Komponente, wenn es um Wasser bzw. Witterung geht. Sie ist zwar bis zu einem gewissen Grad beständig, sollte jedoch nicht unter Wasser gesetzt werden. Daher sollte sie auch nicht unmittelbar in der Nähe des Pools stehen, wenn man eine Arschbombe macht.

Welche Arten gibt es?

Poolpumpen gibt es mittlerweile in unterschiedlichsten Ausführungen. Als Poolanfänger ist es oft schwer, hier den Überblick zu behalten.

Wenn du deine eigenen Anforderungen kennst, bietet dir der direkte Vergleich der Poolpumpen im Vergleich eine enorme Hilfestellung bei der Wahl deiner neuen Pool Pumpe.


Hat Dir der Beitrag weitergeholfen?

Dann bewerte und teile ihn anschließend. Vielen Dank!

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Autor

Patrick AmrheinHallo! Mein Name ist Patrick Amrhein und ich freue mich, dass Sie auf meiner Seite gelandet sind. Diese soll Sie informieren und Ihnen dabei helfen, die richtige Entscheidung zu treffen.

Hierfür stelle ich Ihnen mein Wissen aus über 10 Jahren Berufserfahrung zur Verfügung, welches ich in einem deutschen Schwimmbad Großhandel sammeln durfte. Gelegentlich liest man auch von mir oder sogar über mich in Fachzeitschriften wie der Schwimmbad+Sauna oder der haus&wellness*.

Fachmagazine


Beide Magazine jetzt auch als ePaper
Werbung
Werbung Aufblasbare Einhrner auf Amazon Werbung