12 Jahre Fachwissen       unabhängige Recherche       bekannt aus führenden Magazinen
Ratgeber » GFK Pool kaufen » Was ist ein Stahlwandpool und welche Vorteile haben sie?

Was ist ein Stahlwandpool und welche Vorteile haben sie?

Damit Du die richtige Entscheidung treffen kannst
Werbung

Was ist ein Stahlwandpool und welche Vorteile haben sie?

In diesem Artikel erfährst du was ein Stahlwandpool eigentlich genau ist, welche Vor- und Nachteile sie haben und ob man wirklich einen eigenen Gartenpool braucht.

Den Stahlwandpool kurz zusammengefasst

Stahlwandpool Vorteile

Ein Stahlwandpool ist, wie der Name schon sagt, ein Pool der aus einer Stahlwand besteht. In Form gehalten wird der Stahlwandpool durch den Handlauf und das Bodenprofil.

Stahlwände aus dem Baumarkt sind meist gewellt und haben nur eine geringe Stärke. Stahlwände mit Fachhandels-Qualität hingegen sind gerade und überzeugen hochwertige Verarbeitung. Die hochwertigeren Stahlwände sind entweder galvanisiert oder feuerverzinkt und zusätzlich mit einem Schutzlack versehen.

Der Handlauf wird oben auf der Stahlmantelkante befestigt und hält nicht nur den Pool, sondern auch die Poolfolie in Form.

Die Bodenprofile befinden sich unten und halten auch den Stahlmantel in Form. Beide Profile bestehen aus UV-stabilisiertem PVC.

Da du Stahlwandpools auch komplett in den Boden einlassen kannst, solltest du besonders beim Stahlwandpool auf Qualität achten und hier lieber den einen oder anderen EURO mehr investieren.

Das sind die Stahlwandpool Vorteile und und Nachteile

Der große Vorteil der Stahlwandpools ist die recht überschaubare Formvielfalt mit ihren unteschiedlichen Aufbaumöglichkeiten.

Achtform- und Rundpools mit einer Höhe von 120 cm kannst du komplett frei aufstellen. Mit einer Höhe von 150 cm müssen sie jedoch mindestens 50 cm in die Erde einlassen.

Der Nachteil der Achtformpools ist der Stahlträger, der die Silhouette zusammenhält. Dieser muss mit in das Betonfundament eingegossen werden.

Ovalpools hingegen müssen alle komplett in die Erde eingelassen werden.

Zudem sind sie durch die wenigen Komponenten, besonders einfach in der Montage. Im Vergleich zum GFK Pool entfällt der teure Transport und der Kran zum Heben in die Baugrube. Stahlwandpools werden direkt in der Baugrube montiert und müssen nur noch hinterfüllt werden.

Der einzige Nachteil der Stahlwandpools, ist eigentlich kein richtiger Nachteil. Durch die Rund-, Oval- oder Achtform ist man lediglich in der Wahl der Poolabdeckung etwas eingeschränkt. Aber die gängigsten Poolabdeckungen wie Solarfolie und Pool Winterplane gibt es auf jeden Fall für die Stahlwandpools.

Nur Rechteckpools aus Styropor oder GFK können auf die komplette Bandbreite an Poolabdeckungen zurückgreifen.

Braucht man wirklich einen Stahlwandpool?

Natürlich braucht man keinen Stahlwandpool. Pools sind ein Luxusartikel der gekauft wird, weil man ihn will.

Wer sich den Luxus leisten kann, ist zudem auch froh, wenn er hier und da ein paar EURO sparen kann. Hierzu gibt es gelegentlich besonders attraktive Schnäppchen-Angebote, bei denen man viel Geld sparen kann. Besonders bei einem Stahlwandpool Komplettset.

Teile
diesen Beitrag

Dir gefällt unser Angebot? Dann teile es gleich in den sozialen Netzwerken:

     

Bewerte
Poolinfos.de

Zufrieden mit uns? Dann hinterlasse jetzt eine positive Bewertung:



Kontaktiere
Was ist ein Stahlwandpool und welche Vorteile haben sie?

Noch hast noch Fragen? Dann setze Dich am besten direkt mit uns in Verbindung: