12 Jahre Fachwissen       unabhängige Recherche       bekannt aus führenden Magazinen
teilen            
Ratgeber » Solarheizungen

Solarheizungen 2018

Poolinfos - Dein Pool Ratgeber
Werbung

Solarheizungen

Eine Poolheizung bringt deinen Pool auf angenehme Badetemperaturen. Zudem kann sie deine Badesaison nicht nur verlängern, sondern auch wesentlich früher beginnen.

Im nachfolgenden Beitrag stellen wir dir die verschiedenen Poolheizungen etwas genauer vor, mit denen du deinen Pool effektiv heizen kannst.

Die Poolheizung sorgt für angenehme Badetemperaturen

Jeder Poolbesitzer kennt das Problem: Möchte man in den Pool, ist er entweder schmutzig oder das Wasser kalt.

Den Schmutz kann ein Poolsauger schnell beseitigen, aber das Poolwasser „mal schnell“ aufheizen ist leider nicht möglich. Wer das Poolwasser effektiv erwärmen möchte, muss die Poolheizung langfristig in Betrieb nehmen. Von Vorteil ist da natürlich, dass die Pool Heizung in Kombination mit der Sandfilteranlage den Pool erwärmt. Dh. die Heizung wird in den Rücklauf der Filteranlage integriert und erwärmt immer den Pool, wenn die Sandfilteranlage läuft.

Welche Möglichkeiten gibt es?

Poolheizungen teilt man in zwei große Hauptkategorien: Solar und elektrische Poolheizungen. Die solarbetriebenen Heizsysteme benötigen keinerlei zusätzlichem Strom, die elektrischen Heizungen hingegen arbeiten ausschließlich mit Strom.

Solarheizung

Eine Solar Poolheizung nutzt die kostenlose Sonnenenergie zur Erwärmung des Poolwassers. Daher sind die Solarheizungen auch schwarz. Es gibt aber auch rote Solarheizungen, denn in manchen Regionen verlangt die Gemeinde, dass die Solarheizungen zu den roten Dachziegeln passen müssen.

Die Sandfilteranlage saugt das Poolwasser an, filtert es und leitet es wieder in den Pool zurück. In genau diesen Rücklauf wird ein kleiner Bypass installiert. Dieser zweigt etwas Wasser ab, welches dann ganz langsam durch die Solarheizung fließt. Wenn das Wasser schön langsam durch die Solar Poolheizung fließt, heizt es sich auch richtig schön durch die Sonneneinstrahlung auf. Anschließend wird das Wasser, dass durch die Poolheizung geflossen ist, wieder in den regulären Filterkreislauf integriert und in den Pool geleitet.

Es ist ganz wichtig, die Solarheizung nach dem Filter zu integrieren, damit kein Schmutz in den meist kleinen Röhrchen oder Platten hängen bleiben kann.

So wird nach und nach der Pool erwärmt. Die einzigen Kosten verursacht die Poolpumpe der Sandfilteranlage. Eine sehr sparsame und umweltfreundliche Lösung.

Vorteile der Solarheizung

kostenlose Sonnenenergie
umweltfreundlich
günstig in der Anschaffung
keine Betriebs-/Unterhaltungskosten

Preisvergleich Solarheizung

Solarheizungen haben natürlich den Vorteil, dass sie viel günstiger als elektrische Poolheizungen sind. Schließlich beinhalten sie keine elektrischen Komponenten. Was Solarheizungen kosten, sehen Sie im nachfolgenden Preisvergleich.

Fazit

Wie du siehst, hat jede Poolheizung ihre Vor- und Nachteile. Somit kann man die Frage, welche Poolheizung die beste ist, nicht einfach beantworten. Jede Poolheizung muss auf den Pool und die örtlichen Gegebenheiten abgestimmt werden.

Scheint keine Sonne, ist ist der Pool immer im Schatten, empfiehlt sich eine elektrische Poolheizung. Ist der Pool jedoch überwiegend der Sonne ausgesetzt oder in der Nähe befindet sich ein Gartenhäuschen, auf welchem man eine Poolheizung montieren kann, empfiehlt sich eine Solar Poolheizung.

Wenn du deine örtlichen Gegebenheiten kennst, kannst du dir eine geeignete Poolheizung aussuchen.