12 Jahre Fachwissen       unabhängige Recherche       bekannt aus führenden Magazinen
Ratgeber » Poolfilter » Sandfilter » Die Funktionsweise der Sandfilteranlage einfach erklärt

Die Funktionsweise der Sandfilteranlage einfach erklärt

Damit Du die richtige Entscheidung treffen kannst
Werbung

Die Funktionsweise der Sandfilteranlage einfach erklärt

Die Funktionsweise der Sandfilteranlage ist nicht kompliziert, wie Sie im nachfolgenden Beitrag erfahren werden. Die Sandfilteranlage wird nämlich umgangssprachlich auch Poolfilter genannt und besteht aus einer Poolpumpe, einem Filterkessel und einem Ventil. Alle Komponenten sind fester Bestandteil der kompletten Sandfilteranlage und haben ihre eigene Aufgabe. Welche das ist und wie die Funktionsweise einer Sandfilteranlage eigentlich genau abläuft, erfahren Sie im nachfolgenden Beitrag.

Funktionsweise der SandfilteranlageWerbung

Die Funktionsweise der Sandfilteranlage

Der Poolfilter besteht aus mehreren Komponenten: der Poolpumpe, dem Filterkessel und dem Ventil.

Das Herzstück des Poolfilters ist dabei die Poolpumpe. Wie das menschliche Herz, das unser Blut durch die Adern pumpt, sorgt auch die Pumpe für eine ständige Bewegung des Poolwassers. Sie ist mit das wichtigste Teil in der Funktionsweise der Sandfilteranlage.

Auf der Saugseite (waagrechter Anschluss) saugt die Pumpe das Wasser an, weshalb diese Seite auch mit dem Skimmer verbunden sein muss. Über die Druckseite (senkrechter Anschluss) wird das Wasser in das sogenannte „Mehr-Wege-Ventil“ gepumpt. Je nach Ventilstellung wird das Wasser nun entweder wieder in den Pool, in den Kanal oder in den Filterkessel weitergeleitet.

Sobald das Wasser im Filterkessel angekommen ist, wird es durch das innenliegende Filtermedium gedrückt. Hier findet die eigentliche Filtrierung statt. Je nach Körnung des Filtermaterials bleiben nun selbst kleinste Schmutzteilchen im Filtermedium hängen. Besonders innovativ ist das neue Filterglas, welches nicht nur weniger Filtermaterial als Quarzsand benötigt, sondern auch durch die glatte Oberfläche Verkrustungen verhindert.

Anschließend wird das Wasser zurück ins Mehr-Wege-Ventil gedrückt, wo es schlussendlich wieder in den Pool geleitet wird.

Sandfilteranlage anschließen

Durch diese Absaugung und Zuführung entsteht eine stetige Wasserbewegung. Im Idealfall liegen diese beiden Punkte genau gegenüber, damit eine optimale Zirkulation gewährleistet werden kann.

Wie derweil im Inneren des Poolfilters passiert

Im Inneren der Sandfilteranlage befindet sich das Filtermedium. Viele verwenden den günstige Spezial Filterquarzsand, jedoch geht der Trend eher zum innovativen Filterglas, welches man länger verwenden kann und Verkrustungen verhindert. Zudem benötigt man bis zu 20% weniger Filtermaterial als beim Quarzsand.

Was passiert beim Filtern?

Ganz gleich welches Medium zum Filtern des Pools verwendet wird, es befindet sich im Inneren des Filterkessels. Wenn die Poolpumpe wie oben beschrieben das Wasser angesaugt und in das Ventil gepumpt hat, wird es in den Filterkessel weitergeleiget und drückt sich von oben nach unten durch das Filtermedium (Abb. 1). Kommt das Wasser an der untersten Stelle des Filters an, wird es durch das mittige Rohr wieder nach oben in das Poolventil geleitet, wo es gefilter in den Pool gepumpt wird.

Funktionsweise der Sandfilteranlage

Was passiert beim Rückspülen?

Beim Rückspülen wird die Funktionsweise der Sandfilteranlage im Inneren einfach umgekehrt und durchläuft diesen rückwärts. Dh. die Poolpumpe saugt das Wasser an und drückt es durch das Ventil. Dieses leitet das Wasser dann jedoch in das mittig platzierte Filterrohr weiter, wo es anschließend von unten nach oben durch das Filtermedium gepumpt wird. Somit wird die Richtung des Drucks umgekehrt und das Filtermedium wird aufgewirbelt, wodurch sich der Dreck löst (Abb. 2). Anschließend kann das Dreckwasser durch das Poolventil in den Kanal fließen.

Die Funktionen an der Sandfilteranlage

Sandfilteranlagen verfügen über ein sogenanntes „Mehr-Wege-Ventil“. Dieses ähnelt in der Funktionsweise einer großen Straßenkreuzung. Welche Richtungen befahrbar sind, stellt man über den Ventilhebel ein. Dieser sitzt immer auf der Oberseite des Ventils.

Die zur Verfügung stehenden Wege des Ventils sind ringsum notiert und in mehreren Sprachen angegeben. Nachfolgend finden Sie die Bedeutung der verschiedenen Ventilstellungen:

Filtern

(engl. CIRCULATION) Grundstellung zum Filtern des Schwimmbadwassers, das Wasser wird durch das Filtermedium gepumpt.

vom Pool > Pumpe > Ventil (zum Filter) > Filter > Ventil (vom Filter) > zum Pool

Ventilstellungen Filtern

Rückspülen

(engl. BACKWASH) Durch Rückspülung (umgekehrte Durchflussrichtung im Kessel) wird das Filtermedium gereinigt und Verschmutzungen im Inneren des Filterkessels lösen sich.

vom Pool > Pumpe > Ventil (vom Filter) > Filter > Ventil (zum Filter) > zum Kanal

Ventilstellungen Rückspülen

Nachspülen

(engl. RINSE) Beim Nachspülen wird das aufgewirbelte Filtermedium im Inneren des Filterkessels wieder beruhigt. Auch hier wird das Wasser in den Kanal gepumpt.

vom Pool > Pumpe > Ventil (zum Filter) > Filter > Ventil (vom Filter) > zum Kanal

Ventilstellungen Nachspülen

Winter

(engl. WINTER) Die Winterstellung entlastet die innenliegende Sterndichtung des Ventils. Die Pumpe darf nicht eingeschaltet werden!

Geschlossen

(engl. CLOSED) Diese Stellung schließt alle innenliegenden Wege des Filterventils, weshalb auch hier die Pumpe nicht eingeschaltet werden darf!

Zusätzlich zu den beschriebenen Ventilstellungen hat das 6 Wege Ventil noch nachfolgende Funktionen:

Entleeren

(engl. WASTE) Zum Entleeren des Pools oder die Winterabsenkung nutzen Sie die Entleeren-Stellung. Hierbei wird das Wasser angesaugt und direkt in den Kanal gepumpt. Schließen Sie die Zuleitungen vom Skimmer und saugen Sie nur über den Bodenablauf.

vom Pool > Pumpe > zum Kanal

Ventilstellungen Entleeren

Zirkulieren

(engl. RECIRCULATION) In dieser Position wird das Wasser lediglich von der Pumpe angesaugt und wieder in den Pool gepumpt, ohne Filtrierung. Diese Stellung wird verwendet, wenn ein Defekt am Kessel festgestellt wurde und dieser getauscht/repariert wird. Durch die Wasserbewegung wird ein Kippen des Wassers verhindert.

vom Pool > Pumpe > Ventil > zum Pool

Ventilstellungen Zirkulieren

Teile
diesen Beitrag

Dir gefällt unser Angebot? Dann teile es gleich in den sozialen Netzwerken:

     

Bewerte
Poolinfos.de

Zufrieden mit uns? Dann hinterlasse jetzt eine positive Bewertung:



Kontaktiere
Die Funktionsweise der Sandfilteranlage einfach erklärt

Noch hast noch Fragen? Dann setze Dich am besten direkt mit uns in Verbindung: