12 Jahre Fachwissen       unabhängige Recherche       bekannt aus führenden Magazinen
Ratgeber » Pool Gegenstromanlage Kosten » Poolsauger Roboter – Worin liegt der Unterschied?

Poolsauger Roboter – Worin liegt der Unterschied?

Damit Du die richtige Entscheidung treffen kannst
Werbung

Poolsauger Roboter – Worin liegt der Unterschied?

Oft wird der Begriff Poolsauger Roboter durcheinander gebraucht. Dabei unterscheiden sich die beiden Poolreiniger grundsätzlich, bis auf wenige Ausnahmen. Schließlich bewegt sich der Poolsauger nur durch die Mithilfe der Filteranlage fort und Poolroboter hingegen vollkommen unabhängig von externer Hilfe. Aber es gibt noch ein paar weitere Unterschiede zwischen den beiden Poolsauger Roboter, welche wir Ihnen im nachfolgenden Beitrag gerne näher erläutern möchten.

Poolreinigung mit halbautomatischem PoolsaugerWerbung

Halbautomatische Poolsauger

Der Vorteil des halbautomatischen Reinigers liegt ganz klar im Stromverbrauch. Er hat nämlich keinen. Wie bereits beschrieben, wird er direkt an den Skimmer angeschlossen, worüber er auch saugt. Hierbei ist besonders darauf zu achten, wie stark die benötigte Pumpenleistung ist. Es gibt teilweise Reiniger, welche eine sehr hohe Pumpenleistung benötigen, damit sie sich fortbewegen. Dabei spielen auch die Entfernung von der Filtertechnik zum Pool eine große Rolle. Je größer die Distanz, umso mehr Pumpenleistung wird benötigt.

Manche Reiniger können sogar die Beckenwände reinigen. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass der Reiniger keine Gegenstände erkennen kann und sich oft hängen bleibt oder sich einklemmt.

Nachteile des Poolsaugers

Poolsauger RoboterWerbung

Der Nachteil der halbautomatischen Reiniger liegt in der Reinigungsart. Die Reiniger arbeiten nicht nach einem bestimmten Prinzip, sondern laufen willkürlich durch den Pool. Daher kann es auch vorkommen, dass sich der Reiniger einfach nur am Beckenrand entlang hangelt. Hier kann man zwar die Schlauchlänge des Reiniger kürzen indem man ein paar der Schlauchstücke entfernen, dies muss aber nicht unbedingt zum Erfolg führen. Daher empfiehlt es sich, vorher bestimmte Reiniger von Nachbarn und Kollegen im eigenen Becken auszuprobieren, um anschließende Enttäuschungen zu vermeiden.

Poolsauger kaufen – Worauf ist zu achten?

 Welchen Beckentyp habe ich (Folienbecken, Polyesterbecken etc.)?
 Welche Pumpenleistung benötigt der Reiniger?
 Kann ich mich mir der Art der Reinigung arrangieren?

Vollautomatische Poolroboter

Poolsauger RoboterWerbung

Der Nachteil der halbautomatischen Reiniger, ist der große Vorteil der vollautomatischen Schwimmbadreiniger. Durch die komplexe Microprozessortechnik und Steuerungslogik arbeitet sich der Roboter perfekt durch Ihren Pool. Anfangs fährt dieser kurz Ihren Pool ab, um die ideale Reinigungsroute zu berechnen und startet anschließend das Reinigungsprogramm. Jeder Reiniger hat unterschiedliche Reinigungszyklen, welche einfach einzustellen sind. Sobald das Programm abgelaufen ist, schaltet sich der Reiniger automatisch aus.

Bei den Robotern unterscheidet man zwischen reinen Bodensaugern und Wand- und Bodenreiniger. Wie der Name schon sagt, sind die Bodenreiniger lediglich für die Reinigung des Beckenbodens geeignet. Die Wand- und Bodenreiniger hingegen stellt sich an der Beckenwand auf und klettert diese hinauf. Einige Vollautomaten haben sogar spezielle Programme zur Reinigung der Wasserlinie. Dies ist besonders von Vorteil, da sich an der Wasserlinie der meiste Dreck sammelt.

Im Inneren der vollautomatischen Reiniger befindet sich die komplette Technik. Auch die Filtrierung findet im Inneren des Reinigers statt. Einige Reiniger arbeiten noch mit Filterbeuteln, welche meist von der Unterseite des Reinigers herausgenommen und gereinigt werden müssen. Hierbei ist besonders darauf zu achten, dass man das Gehäuse des Reinigers nicht verkratzt. Fortschrittlichere Reiniger kann man von oben öffnen und besitzen bereits effektivere Filterkartuschen. Diese kann man einfach herausnehmen, spült diese unter klarem Wasser aus und setzt sie wieder hinein.

Nachteile des Poolroboters

Der Nachteil der Poolroboter ist, dass man diese nur selten selbst reparieren kann. Meist müssen diese bei einem Defekt, an den Hersteller zurückgeschickt werden, damit dieser repariert wird. Wenn man sich jedoch einen Reiniger von namenhaften Herstellern zulegt, ist das Servicenetz meist schon sehr gut ausgebaut und die Bearbeitungszeit ist recht kurz.

Poolroboter kaufen – Worauf ist zu achten?

 Welchen Beckentyp habe ich (Folienbecken, Polyesterbecken etc.)?
 Möchte ich einen Bodenreiniger oder soll er auch die Wände reinigen?
 Welches Filterelement wird benötigt und wie komme an dieses ran?

Poolsauger Roboter Vergleich

Der direkte Vergleich vom Poolsauger Roboter zeigt direkt auf, wo die Unterschiede sind:

Poolsauger Poolroboter
Anschluss
an den Skimmer
Stromanschluss
nicht erforderlich
Unabhängig
von Sandfilter
Fortbewegung halbautomatische Fortbewegung durch Saugleistung externer Sandfilteranlage automatische Forbewegung durch integrierte Motoren
Motoren im Gehäuse
Wartungsaufwand
entfällt
Reinigungsergebnis
Reinigung
Boden | Wände
| je nach Modell | je nach Modell
Vollständige Reinigung
des Poolbodens, auch in den Ecken

Fazit zum Poolsauger Roboter

Für welchen Reiniger Sie sich letztendlich entscheiden, bleibt Ihnen überlassen. Beide Reinigertypen haben Vor- und Nachteile, welche für jeden Einzelnen unterschiedlich gewichtet werden. Möchte ich eine günstige Lösung, wähle ich den halbautomatischen Reiniger. Diese liegen in der Anschaffung bereits bei ca. 100 EUR. Möchte ich einen Reiniger, der nach System reinigt, muss ich schon etwas tiefer in den Geldbeutel greifen. Aber auch diese Modelle gibt es bereits ab ca. 600 EUR.

Teile
diesen Beitrag

Dir gefällt unser Angebot? Dann teile es gleich in den sozialen Netzwerken:

     

Bewerte
Poolinfos.de

Zufrieden mit uns? Dann hinterlasse jetzt eine positive Bewertung:



Kontaktiere
Poolsauger Roboter – Worin liegt der Unterschied?

Noch hast noch Fragen? Dann setze Dich am besten direkt mit uns in Verbindung: