12 Jahre Fachwissen       unabhängige Recherche       bekannt aus führenden Magazinen
Ratgeber » Pool Wärmepumpe Lautstärke » Legen Sie bitte keine Chlortabletten in den Skimmer

Legen Sie bitte keine Chlortabletten in den Skimmer

Damit Du die richtige Entscheidung treffen kannst
Werbung

Legen Sie bitte keine Chlortabletten in den Skimmer

Bei der Poolpflege mit Chlor muss nicht nur der Chlorgehalt regelmäßig kontrolliert werden, sondern auch der Zustand der Chlortabletten. Schließlich löst sich diese langsam auf und gibt so kontinuierlich Chlor zur Wasserdesinfektion ab. Viele Poolbesitzer legen hierfür die Chlortabletten in den Skimmer, jedoch wird das keinesfalls empfohlen.

Warum das so ist und welche Alternativen es hierfür gibt, erfahren Sie im diesem Beitrag.

Chlortabletten in den SkimmerWerbung

Chlortabletten in den Skimmer legen

Viele Poolbesitzer legen die Chlortabletten in den Skimmer, egal ob Multitabs oder normale Langzeit Tabletten. Schließlich ist das die einfachste Variante und die Tabletten lösen sich ja auch auf. Nur leider ist das nicht ganz richtig. Dass sich die Tabletten auflösen steht außer Frage. Viel mehr geht es dabei um die Frage: Wann lösen sie sich auf?

Die Gefahr der Überdosierung

Der Skimmer dient zur Ansaugung und wird durch den Siebkorb etwas vorgefiltert. Das Wasser wird dabei von der Sandfilteranlage, bzw. der Poolpumpe angesaugt und durch die Einlaufdüse wieder in den Pool gepumpt. Das bedeutet aber, dass sich die Chlortablette im Siebkorb durch den Sog der Pumpe schneller auflöst.

Wenn sich die Chlor Tablette nun zu schnell auflöst, droht eine Überchlorung, wodurch die Poolfolie ausbleichen kann.

Dies erkennt man dann an der Wasserlinie, wenn die Poolfolie unter Wasser heller ist, als über Wasser. Ist die Poolfolie ausgeblichen, muss man entweder mit dieser leben oder eine neue Poolfolie kaufen. Um dies vorzubeugen, sollten Sie keine Chlortabletten in den Skimmer legen.

Die Materialbeständigkeit

Da sich die Chlortablette schneller auflöst wenn die Filteranlage läuft, bedeutet natürlich im Umkehrschluss, dass sie sich langsamer auflöst wenn die Sandfilteranlage ausgeschaltet wird. Das Problem dabei ist jedoch, dass sich das Wasser nicht im Pool verteilen kann, sondern fast alles im Skimmer bleibt. Wenn dann noch die notwendige Filterlaufzeit nicht über den Tag verteilt, sondern nur einmal täglich eingeschaltet wird, kann die hohe Chlorkonzentration das Material der Einbauteile angreifen.

Wenn das Wasser im Skimmer zu lange steht und die Filteranlage nicht läuft, greift die hohe Chlorkonzentration den Skimmer an.

Dies erkennt man meist am sich auflösenden Skimmerkorb und der immer rauer werdenden Innenseite des Skimmers. Dies hat zur Folge, dass dieser irgendwann getauscht werden muss.

Auch dies können Sie umgehen, indem Sie keine Chlortabletten in den Skimmer legen.

Die zu leichte Zugänglichkeit

Ein weiteres Problem ist die zu leichte Zugänglichkeit an das Innere des Skimmers. Denn an dieses kommt man nicht nur über den Skimmerdeckel, sondern auch über die Saugöffnung des Skimmers selbst. Hierfür reicht es, wenn man vom Pool aus die Skimmerklappe herunterdrückt und in den Skimmer langt.

Der direkte Kontakt mit Chlorprodukten kann zu Hautreizungen führen.

Wenn sich also Kinder im Pool befinden, sollten die Tabletten vorsichtshalber entfernt werden oder gar nicht erst die Chlortabletten in den Skimmer legen.

Fazit, warum wir von Chlortabletten im Skimmer abraten

Zusammenfassend halten wir fest, dass eine Platzierung der Chlortabletten im Skimmer nur Nachteile hat.

Gefahr der Überdosierung durch lange Filterlaufzeiten
Skimmer kann durch zu geringe Filterlaufzeiten angegriffen werden
zu leichter Zugriff, auch für Kinder

Die Alternativen

Natürlich gibt es auch hierfür das passende Poolzubehör, was Ihnen dabei hilft, die oben genannten Risiken zu umgehen.

Dosierschwimmer

ChlordosiererWerbung

Die kleinen Pool Dosierschwimmer sehen aus wie kleie Ufos, die auf dem Wasser schwimmen. In ihnen befinden sich jedoch die Chlortabletten. Durch Strömungsschlitze an den Seiten, die durch einen Regulierring erweitert oder verringert werden können, kann man die notwendige Chlordosierung einstellen. Jedoch gibt es hierfür keine genauen Angaben, weshalb man auch hier um eine regelmäßige Chlorkontrolle nicht herum kommt.

Da der Dosierschwimmer auf dem Wasser schwimmt, kann er auch kontinuierlich Chlor zur Desinfektion an das Wasser abgeben und dieses kann sich im Pool verteilen. Die Modelle sind dabei teilweise sehr unterschiedlich. Neben den verschiedenen Füllmengen, gibt es auch verschiedene Designs wie den beliebten Fisch Dosierschwimmer*.

Allerdings sollten auch diese aus dem Wasser genommen werden, wenn man baden gehen möchte.

Chlordosierer Automat

ChlordosierschleuseWerbung

Viel eleganter ist hier der Chlordosierer Automat oder auch Dosierschleuse genannt. Diese befindet sich nämlich nicht im Pool, sondern wird mittels Bypass in den Rücklauf der Filtertechnik installiert. Somit muss dieser nicht entfernt werden, wenn man baden gehen möchte.

Aber auch die Füllmenge ist viel höher, als die der kleinen Dosierschwimmer. Dadurch kann man auch mal gerne in den Urlaub fahren, ohne den Nachbarn in die Pooltechnik einführen zu müssen.

Die genannten Varianten sind absolut empfehlenswert und zudem wesentlich günstiger als die Folgeschäden, welche die „Chlortabletten in den Skimmer“ Methode verursachen kann.

Teile
diesen Beitrag

Dir gefällt unser Angebot? Dann teile es gleich in den sozialen Netzwerken:

     

Bewerte
Poolinfos.de

Zufrieden mit uns? Dann hinterlasse jetzt eine positive Bewertung:



Kontaktiere
Legen Sie bitte keine Chlortabletten in den Skimmer

Noch hast noch Fragen? Dann setze Dich am besten direkt mit uns in Verbindung: