12 Jahre Fachwissen       unabhängige Recherche       bekannt aus führenden Magazinen
Ratgeber » Pflegen » Chlor » Die richtige Chlortablette für den Pool

Die richtige Chlortablette für den Pool

Damit Du die richtige Entscheidung treffen kannst
Werbung

Die richtige Chlortablette für den Pool

Im Bereich der Chlortabletten für den Pool gibt es verschiedene Varianten. Welche Chlortablette für den Pool zu deinem Schwimmbecken die Richtige ist, erfährst du in nachstehendem Beitrag.

Was ist eine Chlortablette für den Pool?

Wie der Name schon sagt, besteht die Chlortablettefür den Pool hauptsächlich aus dem chemischen Element Chlor. Es gehört zusammen mit Brom, Flour, Iod und Astat zu den Halogenen. Chlor reagiert mit fast allen Elementen und Verbindungen.

Durch die Reaktion von Chlor und Wasser entsteht durch die Hypochlorits eine desinfizierende Wirkung des chemischen Elemntes Chlor. Hypochlorits nennt man den Vorgang bei dem durch die chemische Reaktion von Chlor und Wasser, die so gegannte Hypochlorsäure (unterchlorige Säure) bzw. freies Chlor entsteht.

Auf Grund der desinfizierenden Wirkung durch die Chlor-Wasser-Reaktion, ist die Chlortablette für den Pool optimal zur Wasseraufbereitung geeignet.

Die richtige Chlortablette für den Pool

Welche Art Chlortablette für den Pool zu empfehlen ist, kannst du in folgender Zusammenfassung lesen.

Schnelllösliche oder langsamlösliche Chlortabletten?

Schnelllösliche Chlöortabletten für den Pool sind für Stoßchlorungen sowie für die Dauerchlorung geeignet. Jedoch muss auf Grund der schnellen Auflösung der Tabletten schon innerhalb von ca. 2-3 Tagen nachdosiert werden und könnten daher – auf Dauer gesehen, teurer sein als Langzeittabletten. Wir empfehlen dir die Schnelltabletten zu verwenden, wenn du deinen Pool neu befüllt hast und den gewünschten Chlorwert schnell erreichen möchtest.

Zudem können schnelllösliche Tabletten für einen kurzweilige Überbrückung genutzt werden. Zum Beispiel wenn absehbar ist, dass die Badesaison innnerhalb von wenigen Tagen beendet sein wird.

Langzeittabletten hingegen bleiben länger erhalten. Somit ist eine Nachdosierung in einem durchschnitlichen Intervall von lediglich 5-10 Tagen notwenig. Langzeittabletten sind für eine Dauerchlorung zu empfehlen.

Der Chlorgehalt der Tablette

Die Chlortablette für den Pool kann einen unterschiedlichen Chlorgehalt ausgewiesen. Es gibt Langzeittabletten mit 90% Chlorgehalt aber auch Chlortabletten mit beispielsweise nur 60% Chlorgehalt. Dabei gilt: Je geringer der Chlorgehalt in der Tablette, desto mehr muss nachdosiert werden. Der Chlorgehalt steht auf dem Etikett der Verpackung beschrieben.

Chlortabletten mit einem geringen Chlorgehalt sind oft günstiger als Tabletten mit einem hohem Chlorgehalt. Dies ist aber nur auf den ersten Blick vorteilhaft, denn je mehr nachdosiert wird desto höher steigt der Verbrauch und somit die Kosten für die Wasserpflege.

Das richtige Gebinde

Bei der Wahl der Gebindegröße gilt: Je größer das Gebinde, desto geringer ist der Preis pro KG. Kleinere Gebinde sind in Bezug auf den Preis pro Kilogramm häufig teurer als größere Gebinde.

Überlege dir wie lang deine durchschnittliche Badesaison dauert und wieviele Tabletten du durchschnittlich pro Woche benötigst. Eine Hilfestellung bieten dir die Verkäufer mit der Angabe für wieviel Fassungsvermögen (Poolwasser in m³ oder Liter) 1 Tablette ausreichend ist und in welchem Zeitraum durchschnittlich dosiert werden muss. Somit kannst du die ungefähr benötigte Menge pro Badesaison ermitteln.

Beispiel

Angabe zur Dosierung des Verkäufers:  1 Tablette pro 30.000l  alle 5-10 Tage
vorraussichtl. Dauer der Badesaison:     8 Wochen
Poolgröße:                                                      60.000l

Im zuvor aufgeführten Beispiel hat das vorhandene Becken die doppelte Menge Fassungsvermögen im Vergleich zur empfohlenen Wassermenge pro 1 Stück Chlortablette für den Pool. Somit benötigst du bei einer Anwendung 2 Stück Chlortabletten. Nachdosiert werden muss je nach Wetterlage und Umstände durchschnittlich alle 7 Tage. Innerhalb einer Badesaison mit 8 Wochen muss somit 7 mal mit je 2 Chlortabletten nachdosiert werden.

Bitte beachte, dass es sich bei dem Beispiel um ein fiktives Beispiel handelt und nicht als generelle Rechnungsgrundlage verwendet werden kann.

Berücksichtigung der Größe des  Schwimmbeckens

Hast du ein sehr kleines Becken kann es gut sein dass du mit einem kleinen Gebinde von 1 kg über die gesamte Badesaison von ca. 8 Wochen versorgt bist. Besitzt du aber ein sehr großes Becken, so benötigt du ggf. sogar zwei Tabletten pro Dosierung.

Berücksichtigung des Badebetriebes

Ein anderer Grund für die Verwendung von großen Gebinden kann aber auch der laufende Badebetrieb sein. Baden zum Beipiel täglich 5-6 Personen in deinem Pool, benötigst du deutlich mehr Wasserpflegemittel als bei einem Badebetrieb mit nur 1-2 Personen.

Berücksichtigung der Wetterverhältnisse

Auch das Wetter kann entscheidend sein, denn ist es lange Zeit sehr warm oder das Wetter wechselt ständig zwischen sehr heißen und regnischerischen Tagen, kann das die Wasserqualität erheblich beeinflussen.

Teile
diesen Beitrag

Dir gefällt unser Angebot? Dann teile es gleich in den sozialen Netzwerken:

     

Bewerte
Poolinfos.de

Zufrieden mit uns? Dann hinterlasse jetzt eine positive Bewertung:



Kontaktiere
Die richtige Chlortablette für den Pool

Noch hast noch Fragen? Dann setze Dich am besten direkt mit uns in Verbindung:

Das könnte Dich auch interessieren